WORKSHOPS

NEWS

PORTRAIT

PORTFOLIO

GÄSTEBUCH

THERAPIE

Therapie

Was ist Mal- und Kunsttherapie? Malen bedeutet in Beziehung treten mich sich selbst.

Die prozessorientierte Mal- und Kunsttherapie ist eine Form, welche an den natürlichen Fähigkeiten des Menschen zu Kreativität und Ausdruck ansetzt.

Die Bilder und Figuren, welche beim Malen und Gestalten entstehen, sind der “sichtbare Ausdruck” unserer bewussten, wie auch unbewussten Emotionen.

Durch die kreative Arbeit mit unseren inneren Bildern, welche wir nach Aussen auf das Blatt Papier bringen, können wir unsere Gefühle besser verstehen lernen. Dadurch können auch Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Indem Inneres im Aussen gestaltet und sichtbar wird, verändert sich das Innere. Wir sind aktive Mitgestalter/innen unseres Lebens. Durch das Gestalten mit Farbe, Ton oder einem anderen Material wird es jedem möglich gemacht, sich in schwierigen Lebenssituationen neu zu finden und durch den gestalterischen Prozess Energie aufzutanken.

Im Mittelpunkt steht der Mensch mit dem, was er durch das Bild oder einer Figur (z.B. Ton) zum Ausdruck bringen möchte. Wichtig ist mir auch das begleitende Gespräch, die Befindlichkeit des Klienten steht im Vordergrund.

Innere Kraftfiguren (Arbeit mit Ton)

Einsatzbereiche

Die Mal- und Kunsttherapie eigent sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Es geht in keiner Weise um Leistung, sondern um das Ausdrücken Ihres Befindens, um das kreative Loslassen innerer aufkommender Bilder.

Körperbild in Lebensgrösse

Anwendungen bei Erwachsenen

  • Beziehungskonflikte

  • Orientierungssuche
  • psychosomatische Beschwerden
  • psychische Schwierigkeiten, Ängste
  • Erschöpfung, Depression, Burnout, Trauer
  • Lebens-Sinnkrisen
  • Verarbeitung von traumatischen Erfahrungen, Schicksalsschlägen
  • Trauerverarbeitung (siehe Flyer)

Anwendung für Kinder und Jugendliche

  • Förderung der Sozialkompetenz

  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
  • besserer Umgang mit Aggressionen
  • Bewältigung von psychischen Belastungen (Ängsten)

Gesichtsmaske aus Gipsbinden

Erstgespräch

Für das gegenseitige Kennenlernen ist ein erstes Gespräch erforderlich. Dabei werden Ihre Vorstellungen und Erwartungen an die Mal- und Kunsttherapie und Ihre persönliche Situation besprochen. Danach dürfen Sie einen Mal- oder Gestaltungsauftrag ausführen.

Ausdrucksbilder zu wahrgenommenen Gefühlen

Therapie

Entscheiden Sie sich für eine Mal- und Kunsttherapie, besprechen wir zusammen die Therapieziele und werden jene von Zeit zu Zeit überprüfen. Die Bilder, welche Sie gestalten, gehören Ihnen. Ist die Therapie beendet, nehmen Sie alle Arbeiten mit.

Symbolfigur: Kleines Ich bin Ich

Abschlussgespräch

In einem abschliessenden Gespräch halten wir Rückschau, betrachten nochmals relevante Stationen der entstandenen Gestaltaufträge und schauen, was erreicht wurde und was noch offen ist.

Arbeit im Sandkasten

Kosten

(Anerkennung beim EMR und EGK – Krankenkassen anerkannt)

Therapiestunde für Einzelne: CHF 120

Therapiestunde für Gruppen (ab 2 bis 5 Personen): CHF 60 pro Person

Therapie-Zeiten

Montag bis Freitagmorgen: 8.00 – 11.30 Uhr

Mittwoch: 13.00 – 21.00 Uhr

Je nach Bedarf sind auch am Abend und am Samstag Therapie-Stunden möglich.

Arbeit mit Märchen

Offenes Malen

Arbeit mit Ton

Spitex Malen

Spitex Malen

Offenes Malen

Download: Flyer_Trauer.pdf